Raumfahrthistorisches Archiv Bremen e.V.

Ausstellungen

Navigation
Historie & Ziele
Geschichte der Firma
ASTRIUM
Impressum
Kontakte, Satzung,
Aufnahmeantrag
Über uns
Archiv News

Daten & Fakten,
Starttabellen

08.02.17

Termine
08.02.17
Exkursionen / Berichte
Bücher / Publications
08.02.17
Ausstellungen
Wir suchen ...

Links
Home
Letztes Update
22.04.2007

2006

Tag der Archive 2006

Kunst und Raumfahrt

Der alle zwei Jahre von der Gemeinschaft der Bremer Archive gemeinsam durchgeführte "Tag der Archive" fand im Jahr 2006 im Frühjahr bis in den Mai hinein statt. Zentraler Punkt war das Kunstmuseum Weserburg. Dort präsentierte sich die Mehrheit der Archive in einer Sonderausstellung unter dem Motto "Archive und Kunst". Die offizielle Eröffnung erfolgte mit einer Pressekonferenz, die aber nur wenige Zeitungen anlocken konnte. Über viele Wochenenden hinweg standen jeweils in Rahmen einer sonntäglichen Vormittagsveranstaltung ein bis zwei Archive bevorzugt im Blickpunkt. Von dem jeweiligen Archiv war dann ein Vertreter anwesend, um die Exponate seines Archivs im kurzen Vortrag und in der Beantwortung von Fragen den Besuchern der Ausstellung zu erklären. Da an einem Sonntag mitten im Mai das Wetter zu schön war, scheuten viele Besucher den Gang ins Museum und versäumten, wie einfach sich Raumfahrttechnik mit Kunst verbindet. Dies wurde zunächst an fünf Gegenständen verdeutlicht, z.B. einem 500 N Raketentriebwerk, an dessen Auftrennung die fein gearbeiteten Kühlkanäle erkennbar waren. Zwei Teile stammten von der Drittstufe der ehemaligen EUROPA Rakete und zeigten, wie aus dem Werkstoff Titan unter filigraner Verarbeitung die Leichtbauweise mit hoher Festigkeit hervorgeht. Der Schnitt durch ein Wärmerohr brachte die Frage nach der Funktionsweise solcher Wärmetransporter hervor. Ein Aluminiumrohr aus einem Raketenprüfstand, das von einem Eisenstück eines explodierenden Treibstofftanks sehr kurios angeschnitten, dann aber hängen geblieben war, wurde das Symbol des Archivsplitters, der Zeitschrift, die in unregelmäßigen Abständen von den Archiven herausgegeben wird.


Danach zeigten mehrere Bilder den Blick aus dem Weltall auf die Erde. Es war nicht schwierig die Besucher davon zu überzeugen, dass diese Erde ein Kunstwerk in sich ist und die Raumfahrt einen Beitrag dazu leistet, ihre Schönheit, aber insbesondere ihre Empfindlichkeit aus höherer Perspektive sichtbar zu machen.

Der Vortrag endete mit einem Blick ins Weltall. Es genügt ein Space Telescope irgendwohin ins Weltall auszurichten, um jeweils ein phantastisches Bild eines kosmischen Nebels, einer Galaxie oder eines Galaxienhaufens zu erhalten und dabei tief in die Vergangenheit zu blicken. Auch hier konnte die Frage nach dem Künstler nicht eindeutig beantwortet werden.

Für das Archiv gingen diese Archivtage mit dem Offenen Tag für das eigene Archiv zu Ende. Leider konnten auch hier nur 4 interessierte Besucher begrüßt werden. Vermutlich liegt dies aber weniger an der Unbedeutendheit der Archive als vielmehr der geringen Bekanntheit in der Öffentlichkeit.


2004 / 2005

25. Jahrestag des ersten ARIANE Start

Im Eingangsbereich Gebäude 1 bei EADS-ST fand Ende 2004 / Anfang 2005 eine Ausstellung zum 25. Jahrestag des ersten ARIANE Start am 24. Dezember 1979 statt.

Hier einige Impressionen